„Vertrauen ist gut. Punkt.“

Voll ins Vertrauen zu gehen braucht Mut, Klarheit und Selbstdisziplin. Es zahlt sich aus!

Studien zu Vertrauen zeigen ausnahmslos, dass mehr Vertrauen zu einem glücklicheren und friedvolleren Leben führt. In Gesellschaften mit hohem interpersonalem Vertrauen sehen wir mehr Wohlstand, mehr Gesundheit und mehr Lebenszufriedenheit. Und gleichzeitig werden die Klagen über schwindendes Vertrauen in die Grundpfeiler unserer Gesellschaft immer lauter. Das bekannte Edelman Trust Barometer spricht 2022 sogar von „Vertrauen im Sinkflug: Deutsche Institutionen gefangen in einer Abwärtsspirale aus Misstrauen und Tatenlosigkeit.“

Wo ist dieses grenzenlose Vertrauen hin, mit dem wir geboren werden? Haben Verletzungen und Enttäuschungen entlang unseres Lebensweges uns gelehrt, dass es sehr gefährlich ist zu vertrauen? Und wir doch besser auf Kontrolle setzen sollten?  In einer komplexen und volatilen Welt wird Kontrolle aufwendig und teuer. Sie raubt uns Energie, Lebendigkeit und Lebensfreude. Der amerikanische Unternehmensberater Tom Peters bringt es auf den Punkt: „Technik und Technologie sind wichtig. Doch die Herausforderung in diesem Jahrzehnt ist der Aufbau von Vertrauen.“

Mein Vortrag erzählt Geschichten, die Mut machen. Mut, dem Anderen Vertrauen zu schenken und dadurch tiefe, beglückende Verbindungen zu ermöglichen. Mut, Schritt für Schritt die blockierende Angst, verletzt oder enttäuscht zu werden, zu überwinden. Und in eine neue Spirale einzutreten: Weg von übermäßiger Kontrolle, Formalismus und Doktrin, hin zu vertrauensvollem und lebendigem Miteinander.

Das nehmen ihre Zuhörer:innen mit:

  • Warum unser Ego gerne Vertrauen einfordert, um unsere Erwartungen oder unser Bedürfnis nach Sicherheit und Berechenbarkeit zu erfüllen. Vertrauen kann aber nur geschenkt werden, ohne Preisschild dran.
  • Wie unser Ego mit all seinen kleinen fiesen Tricks und Winkelzügen, ein vertrauensvolles Miteinander verhindert, um für uns Vorteile zu ergattern.
  • Warum Vertrauen weniger gefährlich ist, als wir glauben, und unsere Mitmenschen vertrauenswürdiger sind, als wir annehmen. Besonders Mitarbeiter handeln umso vertrauensvoller je mehr ihre Führungskräfte ihnen vertrauen.
  • Warum Vertrauen die Grundlage dafür ist, hohe Komplexität erfolgreich zu meistern.
  • Warum sich der Mut, unseren Mitmenschen und dem Leben zu vertrauen, auszahlt. Und wie wir die gewonnenen Vorteile besser erkennen und wahrnehmen können.
  • Ideen und Impulse für den eigenen Weg ins Vertrauen.

Habe ich Ihr Interesse geweckt?

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme für ein unverbindliches und kostenloses Erstgespräch.

Ursula Cerny
Tel. (AT): +43 660 8078 508
Tel. (DE): +49 151 5350 0296
kontakt@ursulacerny.com